Das Fest des Heiligen Erasmus

Der 2. JuniDer Schutzpatron der Fischer wird in einer Prozession von derKirche St. Erasme in der Rue Forcioli Conti zum Fischerhafen, dem Port Tino Rossi, gebracht. Der Heilige sticht dann mit den Fischern in See, um dort gesegnet zu werden. Es werden Blumenkränze ins Meer geworfen. Die Bevölkerung ist eingeladen, in den Booten der Fischer oder auf den Schiffen von Seefahrtsgesellschaften Platz zu nehmen, um der Segnung beizuwohnen.

 

Pescadori in Festa: 3 Tage lang wird in Ajaccio gefeiert

Anlässlich des St. Erasmus-Tages organisiert der Verein I Pescadori in Festa das "Fest der Fischer". Drei Tage lang erklingt die Stadt zum Klang von Konzerten und Animationen (Spiele für Groß und Klein), nicht zu vergessen die Mahlzeiten der Fischer mittags und abends.

 

Die Legende des Heiligen Erasmus

Während ein Blitz ganz in seiner Nähe in den Boden einschlägt, fährt Erasmus mit seiner Predigt fort. Aus diesem Grund wurde er zum Schutzheiligen der Seeleute.
Diese
fürchteten die Gefahr von Gewittern auf See und beschlossen, bei schlechtem Wetter zu ihm zu beten. Die elektrischen Entladungen an den Mastköpfen der Schiffe wurden als Zeichen seines Schutzes gesehen und wurden daher "Feuer von Saint-Elme" genannt.
Saint Elme ist übrigens der andere Name des Heiligen Erasmus.